Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Unterstufe am Bona

 

„Auch eine Reise über tausend Meilen beginnt mit einem ersten Schritt.“

Lao-Tse



Dieser „erste Schritt“ in die neue Lebensphase ist für euch, liebe SchülerInnen, und für Sie, geehrte Eltern, meist mit vielen Erwartungen verbunden.
Wie wird es wohl sein, nun an eine neue, große Schule zu wechseln? Werde ich den Anforderungen gewachsen sein? Schaffe ich das mit dem Schulweg und finde ich bald neue Freunde? Wer ist für mich da, wenn ich Hilfe brauche?
Gemäß unseres Schulmottos „Miteinander-Füreinander“ sind es genau diese Fragen und Gedanken für die ich als Unterstufenbetreuerin am St.-Bonaventura-Gymnasium da bin. Meine Aufgabe ist es, euch, lieben SchülerInnen, die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, so dass ihr den Übertritt an eure neue, an unsere Schule meistern werdet. Auch in der 6. und 7. Jahrgangsstufe habe ich ein offenes Ohr für die kleinen und großen Herausforderungen im Schulalltag, damit Ihr erfolgreich in der Mittelstufe durchstarten könnt.
Unterstützt werde ich dabei tatkräftig von unserem Beratungslehrer Herr Schuster, der Schulpychologin Frau Knaus und natürlich unserem Tutorenteam der 10. Klassen, denen allen daran gelegen ist, dass sich sowohl die neuen 5.-Klässler, also auch deren Eltern angekommen und gut aufgehoben fühlen.
 
In diesem Sinne bin ich sehr gespannt und freue mich darauf, dich kennen zu lernen!
 
 
Simone Müller


Unterstufen- betreuerin

Unterstufenbetreuerin

Simone Müller

OStRin i.K.

 

T (0821) 4558-113-00

F (0821) 4558-113-09

E simone.mueller@bonaventura-gymnasium.de

Streiflicht durch die Unterstufe

30.05.
2024

Medienkompetenzen schulen

Jagd auf Fake News

Unsere beiden siebten Klassen durften vor den Ferien EscapeRooms der @stabue_dlg zum Thema Fake News durchspielen (EscapeFake).› mehr

Mit dem Handy/Ipad in der Hand machten alle spielerisch Jagd auf Fake News. Die Schüler hatten viel Spaß und haben zudem ihren kritischen Blick auf Posts und Nachrichten geschärft! Gerade in dem Monat, in dem unser Grundgesetz 75 Jahre alt geworden ist, ist medienkritischer Unterricht und damit letztlich auch Demokratieförderung für alle Altersstufen sehr wichtig. Vielen Dank an die engagierten Büchereimitarbeiterinnen Frau Zille und Frau Hausmann für ihre Unterstützung!

› Details ausblenden
20.05.
2024

Lateinunterricht

Sieben Weltwunder der Antike

Auch wenn Antipatros von Sidon nicht zu den bekanntesten Schriftstellern Roms zählt, verdanken wir doch ihm die erste vollständig erhaltene Aufzählung der sieben antiken Weltwunder. Seine Liste galt als eine Art Reiseführer des Altertums.› mehr


Im Laufe der Zeit wurde die Weltwunderliste jedoch aufgrund verschiedener Umstände immer wieder verändert oder erweitert. Spätere römische Schriftsteller hatten z.B. das Kapitol und das Kolosseum hinzugefügt. Erst in der Renaissance wurde eindeutig festgelegt, welches Monument zu den „Sieben Weltwundern“ zählt:

• Die Pyramiden von Gizeh (Ägypten)
• Die Zeusstatue des Phidias (Griechenland)
• Der Artemis-Tempel (Türkei)
• Das Grabmal von Mausolos (Türkei)
• Die hängenden Gärten von Babylon (Irak)
• Der Koloss von Rhodos (Griechenland)
• Der Leuchtturm von Pharos (Ägypten)

Auf eindrucksvolle Weise veranschaulichten Pia Penke und Rosalie Schmucker (7a) in ihrem Referat, wie faszinierend die Gebäude/Statuen/Monumente auf die Betrachter gewirkt haben müssen. Mit ihrem lebendigen Vortrag nahmen sie ihre Zuhörer mit auf eine kurzweilige und äußerst interessante Reise. Vielen Dank für die WUNDER-bare Gestaltung!

› Details ausblenden
03.05.
2024

Welttag des Buches

Lesen. Lesen. Lesen!

Am 23.4. war es wieder soweit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schule und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches das jährliche Lesefest. › mehr


Da durften unsere 5. Klassen natürlich nicht fehlen. In einem interessante Vortrag bekamen die Kids einen Einblick über den Weg von der „Idee zum fertigen Buch“. Anschließend durfte natürlich das Schmökern in der Kinderbuchabteilung nicht fehlen. Ein Geschenk versüßte uns dann den Abschied: Der Comicroman „Mission Roboter: Ein spannder Fall für die Glücksagentur“! Vielen Dank geht vor allem an die Bücherei Brenner! Es war wie jedes Jahr ein tolles Erlebnis!

› Details ausblenden
02.05.
2024

Unterstufenkonzert

Lust auf „mehr“ junge Bona-Musik

Rauchten in der Musikwerkstatt noch wenige Tage vorher die Köpfe der Abiturienten, brachten die jungen Nachwuchstalente der Unterstufe „frischen Wind“ in die altehrwürdigen Räume des Sankt-Bonaventura-Gymnasiums Dillingen. Voller Spielfreude, überraschend groovig und klanglich ideal abgestimmt präsentierte sich die Bläserklasse der fünften Klassen mit einem bunten Kompositionsreigen. › mehr


Smart, klanglich ausgewogen und hervorragend eingespielt eröffneten junge Gitarristen in Ensembles ihr Können. Samtige, volle Klarinettenklänge verliehen dem Abend wohligen Tiefgang, während ein achtköpfiges Querflötenensemble mit raffiniert arrangierter Popmusik den vollbesetzten Konzertsaal zum ausgelassenen Mitschwingen brachte. Überraschend routiniert, witzig und charmant führten die Bona-Fünftklässler durch den Abend. Humorvoll und singfreudig umschwärmte der Chor der fünften Klassen den „Frühling – ja du bist’s“ und erntete nicht zuletzt durch die Eröffnung der lang ersehnten „Eis-Zeit“ jubelnden Applaus. Außerordentlich farbig und abwechslungsreich wurde es zudem, weil musikalisch vielversprechende solistische Beiträge auf Quer- und Blockflöte, Gitarre, Saxophon, Trompete, Cello und am Klavier aufhorchen ließen.

Ein Abend, der Lust auf „mehr“ macht: Mehr Frühling und mehr gute, junge Bona-Musik!

› Details ausblenden
08.04.
2024

Schullandheim

Violau lässt grüßen

Violau lässt grüßen!

Auch in diesem Jahr durften unsere 5. Klassen gemeinsam mit ihren Lehrern Herr Götz, Frau Müller, Frau Hatzenbühler und Frau Stetinger vor den Osterferien eine tolle Woche im Schullandheim in Violau verbringen. Spannende und actionreiche Abenteuer standen auf dem Programm: So absolvierten die Kinder unter anderem einen Selbstverteidigungekurs, gewannen Eindrücke im Wald bei der Führung „Tatort Wald“, filzten mit Frau Schiffelholz und wurde in Erste-Hilfe von Herrn Schuster geschult.

› mehr


Natürlich kam auch das leibliche Wohl, der Sport und das gemeinsame Spielen nicht zu kurz. Also: Eine rundum gelungen Woche!

› Details ausblenden
15.03.
2024

Gemeinsamkeit schaffen

Gesunder Start in den Tag beim gemeinsamen Frühstück

Kurz vor der Fastenzeit haben die 5. Klassen die ersten beiden Biostunden genutzt, um ausgiebig und gesund zu frühstücken. Das war angesichts des großen Angebots an Leckereien (selbstgemachte Joghurt- und Quarkspeisen, frische Obst- und Gemüsesticks, Salat aus dem Eigenanbau und selbstgebackenes Brot) kein Problem – wir hatten eine Auswahl wie im Schlaraffenland 😊. Gemeinsam macht es außerdem viel mehr Spaß neue Frühstücksideen auszuprobieren! › mehr

21.12.
2023

Deutsch 5. Klasse

„Max und Moritz“ im Staatstheater Augsburg

Unsere 5. Klassen besuchten vor Weihnachten das diesjährige Familienstück im Staatstheater im Martinipark. Die Lausbubengeschichte Max und Moritz führte die Schülerinnen und Schüler in einer fantastischen schauspielerischen wie musikalischen Inszenierung, die auch zum Mitmachen einlud, durch die sieben Steichen der beiden Buben, bei der am Ende ganz klar war, dass Fehlverhalten auch Konsequenzen nach sich zieht. › mehr


Nach einem frenetischen Applaus machten wir uns wieder auf nach Dillingen. Besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang unserem Förderverein, der einen Teil der Kosten übernommen hat, so dass „Theaterluft“ geschnuppert werden konnte.

› Details ausblenden
04.12.
2023

Mathematik im Advent

Bona präsentiert den Mathe-Adventskalender

Die 5. Klassen öffnen heute das vierte Fenster – im mathematischen Adventskalender und machen sich direkt an die Arbeit. › mehr

28.11.
2023

Vorlesewettbewerb

Bona kürt Katharina zur Siegerin

Katharina Meßner aus der Klasse 6a wurde zur besten Vorleserin des St.-Bonaventura-Gymnasiums in Dillingen gekürt. Sie setzte sich im 65. Vorlesewettbewerb zuerst auf Klassenebene und dann im Schulentscheid gegen Ronja Gleixner aus der 6b durch. Sie zieht nun im Februar 2024 in die nächste Wettbewerbsrunde auf regionaler Ebene ein. › mehr


Mit Engagement und Lesefreude waren die Schülerinnen und Schüler der beiden 6. Klassen von Anfang an dabei und stellten Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Auch unsere 5. Klassen waren im Publikum mit dabei und konnten schonmal einen Einblick gewinnen, was sie im nächsten Jahr erwartet. Letztlich konnte Katharina die Jury ganz besonders mit ihrer Vorleseleistung überzeugen. Fairerweise muss jedoch erwähnt werden, dass die endgültige Entscheidung aufgrund von Nuancen fiel, denn auch Ronja hat eine wirklich super Leistung gezeigt, was auch Herr Haider bei der Verkündung nochmal deutlich betonte. Großes Lob also an beide Kandidatinnen!

Beide wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet und Katharina erhielt zudem ein besonderes Buchgeschenk von der Buchhandlung Brenner, welche auch in der Jury vertreten war. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung, welches auch an den Elternbeirat sowie den letztjährigen Sieger Lukas Trinkl gerichtet ist, die uns ebenfalls als Jurymitglieder unterstützten.

Bundesweit nehmen jährlich rund 600.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassenstufe am Vorlesewettbewerb teil. Er ist somit einer der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Der aktuelle Stand des 65. Vorlesewettbewerbs sowie alle Informationen, Termine und Teilnehmerschulen sind auf www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

› Details ausblenden
20.11.
2023

Deutschunterricht

Das Bona Liest vor!

Auch im St.-Bonaventura-Gymnasium gab es anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am 17.11.23 eine Vorlese-Aktion für unsere Fünftklässler. So wird die Leseförderung gestärkt, denn Lesen ist eine Grundkompetenz, da gutes Lesen- und Sprachvermögen nicht nur im Fach Deutsch gefragt ist, sondern in nahezu allen Fächer und deshalb wichtig für einen erfolgreichen Bildungsgang ist.

Vorlesen wurde in Klassenzimmern und dem Meditationsraum. › mehr

So konnten sich die Schülerinnen und Schüler ganz auf die Geschichten ein- und ihrer Imaginationsfähigkeit freien Lauf lassen. Die Geschichten begeisterten und das ein oder andere vorgelesene Buch konnte man sich später in der Schülerbücherei ausleihen.

Vorgelesen wurden:

– Wolf von Saša Stanišić

– Charlie und Leo von Jochen Till

– Die Kurzgeschichte „Das Geschenk der Weisen“

Besonderer Dank gilt den Vorlesern, ohne die die Aktion nicht möglich gewesen wäre:

– Fr. Schöllhorn, Leiterin der Dillinger Stadtbücherei

– Clara, Neo und Clara von der SMV

– Fr. Wunderlich und Fr. Wager vom Elternbeirat

› Details ausblenden
26.10.
2023

5. Klassen

Mit dem iPAd-Führerschein ins Schuljahr starten!

Unsere iPad-Klassen haben intensive Projekttage hinter sich: In Kleingruppen unter der Anleitung von Frau Hatzenbühler und Herrn Jakl lernten die Schüler spielerisch die wichtigsten Anwendungen und Grundlagen im Umgang mit dem iPad.

› mehr

Digitale Schulbücher nutzen, die wichtigsten Apps (Teams, OneDrive und unseren Schulmanager) erkunden, Dokumente ordnen und speichern und vieles mehr stand auf der To-Do-Liste. Natürlich wurden auch verbindliche Verhaltensregeln mit den beiden 5. Klassen erarbeitet, damit man sich auch im digitalen Raum respektvoll bewegt. Damit steht dem sinnvollen Einsatz des iPads in diesem Schuljahr nichts mehr im Weg!

› Details ausblenden
20.10.
2023

Tutoren betreuen unsere 5. Klassen

Spielenachmittag zum Kennenlernen

Am Freitag-Nachmittag, den 20.10.23, veranstalteten die Tutoren der 10. Jahrgangsstufe einen Spielenachmittag mit den 5. Jahrgangsstufen, um sich gegenseitig noch besser kennenzulernen und gemeinsam Spaß zu haben. Es war eine gelungene Veranstaltung und die Tutoren bewiesen ihre Initiative und Kreativität. So konnten sie selbst einmal in die Rolle der Lehrkraft schlüpfen.
› mehr

10.10.
2023

Exkursion

Erfahrungsbericht von der Englandfahrt

Am Samstag, den 30.09.2023, um 17.00 Uhr ging es für uns von Dillingen aus mit dem Bus zum Fährhafen nach Calais. Nach einer spannenden, wenn auch etwas schaukeligen Fährfahrt mit englischem Frühstück konnten wir in Dover wieder in den Bus steigen. Bei unserem ersten Besichtigungspunkt in Windsor Castle, hatten wir ein bisschen Zeit, um Souvenirs zu kaufen und uns die Stadt ein bisschen genauer anzuschauen. Dann ging es auch schon weiter nach Stonehenge, der zweiten Attraktion an diesem Tag. › mehr


Dort fuhren wir mit einem Shuttlebus zu den Steinkreisen, und spazierten einmal rundherum. Gegen Abend erreichten wir Torquay, unser Ziel, wo wir am Busbahnhof unsere Gastfamilien kennenlernten. Die freundlichen Engländer nahmen uns gut auf, und versorgten uns mit mal mehr, mal weniger typisch englischem Essen.

Am nächsten Tag übten wir zunächst mit den netten Lehrern am Sprachcollege in Torquay 2 Stunden intensiv Englisch; dann fuhren wir weiter nach Plymouth, wo wir das Mayflower Museum besichtigten. Die Englischlehrer erzählten uns dort viel über die Mayflower, und die Menschen, die damals von England nach Amerika segelten, aber auch über die Entdeckungsreisen von Captain Cook und die Kaperfahrten von Francis Drake. Wir besuchten sogar den Ort, wo Drake Kegel spielte, als die Spanische Armada anrückte, um England zu erobern. Zum Kegeln war aber das Wetter zu schlecht.

Am dritten Tag hatten wir wieder Sprachunterricht am College und besichtigten dann Exeter, dessen römisches und normannisches Erben uns durch eine spannende und interessante Stadtführung gezeigt wurde. Danach hatten wir noch ein bisschen Zeit, die Stadt selbst in kleinen Gruppen zu erkunden und uns Souvenirs zu kaufen.

Am vierten Tag waren wir in der Natur unterwegs. Wir besichtigten das Eden Project mit seinen über 10.000 Pflanzenarten und St. Michael’s Mount, eine Insel mit einem Schloss darauf, welche nur bei Ebbe durch einen Weg aus Steinplatten zugänglich ist.

Der fünfte Tag beinhaltete Dartmoor und Tintagel Castle. Im Dartmoor National Park bekamen wir Schafe und Ponys in einer nebeligen Umgebung zu Gesicht. Bei Tintagel Castle riss der Himmel auf und wir konnten zwischen den Ruinen von einem Felsen aus weit auf das Meer blicken und die wundervolle Aussicht genießen, während Herr Eisenhoffer uns über die Bedeutung des Schlosses für die Artuslegende berichtete.

Der sechste und letzte Tag wurde mit London noch einmal kräftig ausgekostet. Zunächst fuhren wir in Richtung der Tower Bridge und konnten, als wir sie zu Fuß überquerten sogar sehen, wie sie sich öffnete. Hier erwies sich Frau Reiser als hervorragender Tourguide, und erklärte uns jede bekannte Sehenswürdigkeit, an der wir vorbeikamen, während Frau Samson mit ihrem auffälligen Regenschirm verhinderte, dass wir verloren gingen. Nach unserer aufregenden Fahrt auf dem London Eye, war es schon spät, sodass sich die Lehrer dazu entschlossen, zum Bus zurückzukehren. Als wir im Wassertaxi saßen, begannen viele Sehenswürdigkeiten zu leuchten, und verliehen der Stadt ein majestätisches Aussehen.

Zum krönenden Abschluss durften wir einem hörbar erkälteten Herrn Eisenhoffer dabei zuhören, wie er die Sprechanlage des Wassertaxis benutzen durfte, um unsere Haltestelle anzusagen, weil die Besatzung das Wort “Bonaventura” nicht aussprechen konnte.

Dann ging es wieder nach Hause.

Am Samstag, den 07.10.2023 erreichten wir Dillingen erschöpft, aber glücklich um ca. 14.30 Uhr. Wir freuen uns auf Frau Stetingers Bilder, die für die Website viele gelungene Gruppenbilder in Szene gesetzt hat!

Die Englandfahrt war eine tolle Erfahrung und ein voller Erfolg

Danke an unsere geduldigen Begleiter und an alle, die uns das ermöglicht haben!

› Details ausblenden
22.07.
2023

Bundesjugenspiele 2023

Sportlicher Ehrgeiz, Sonne und Spaß

Heute fanden die Bundesjugendspiele am Bona statt! Unter perfekten Wetterbedingungen konnten unsere Schüler sich nicht nur endlich richtig verausgaben, sondern auch ihr Können und ihren sportlichen Ehrgeiz unter Beweis stellen. Das habt ihr prima gemeistert! Ein ganz großes Dankeschön geht an die zwei Cheforganisatoren, Frau Schuh und Herrn Heim, und die gesamte Sport-Fachschaft für diesen überaus gelungenen Wettbewerb! Neo Wulz hat diesen schönen Tag für uns festgehalten, danke für deinen Einsatz an der Kamera. › mehr

18.07.
2023

White Raven Festival

Lisa Krusche liest aus ihrem Kinder- und Jugendbuch vor

Alle 5. Klassen durften an der Lesung von Lisa Krusche im Rahmen des White Ravens Festivals und mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins und der Stadtbücherei Dillingen im Saal der Stadtsparkasse teilnehmen. Die Autorin stellte ihr Kinder- und Jugendbuch „Das Universum ist verdammt groß und super mythisch“ vor. › mehr

Nach einer kurzen allgemeinen Einführung in das Werk, las die Verfasserin drei Stellen vor, beantwortete Fragen rund um das Buch, dessen Entstehung und die Figuren und erklärte zudem, wo sie ihre Ideen zum Schreiben hernimmt. Das Highlight der Lesung stellte ein Quiz zum Buch dar. Die Belohnung durch Süßigkeiten hielt die Motivation der Schülerinnen und Schüler auch am Ende der Veranstaltung durchweg oben.

› Details ausblenden
17.07.
2023

Musical der Klassen 5 bis 7

Die Götterolympiade

Am 12./13. Juli 2023 war es endlich soweit. Nach vielen Proben, die sich beinahe über das ganze Schuljahr erstreckten, konnte der Chor der Klassen 5 mit 7 unter der Leitung von Annette Sailer im kleinen Rahmen das Musical „Götterolympiade“ aufführen. › mehr


Gesanglich und schauspielerisch sehr souverän gewährten die Schülerinnen und Schüler dem Publikum einen Einblick in die Welt der griechischen Götter. Musikalisch wurden sie dabei von Andreas Schneider am Klavier unterstützt. Ein sehr gelungenes Bühnenbild, angefertigt von Elvira Stetinger und ihren Kunstklassen, sorgte optisch für den perfekten Rahmen. Das letzte i-Tüpfelchen verliehen Tobias Müller und Luca Berger durch Ton und Licht.

Mit viel Witz, Humor und Talent begeisterte das Ensemble in der Musikwerkstatt nicht nur die jüngeren Zuschauer während des Unterrichtstages, sondern auch Familie und Freunde von ihrer Darbietung.

› Details ausblenden
26.06.
2023

Welttag des Buches

„Ich schenke dir eine Geschichte“

In den vergangenen Wochen feierten wir an unserer Schule den Welttag des Buches, eine jährliche Veranstaltung, die die Freude am Lesen und die Bedeutung des geschriebenen Wortes feiert. Dabei stellen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise ihr Lieblingsbuch der Klasse vor. Highlight war aber einen Ausflug in die örtliche Buchhandlung Brenner. › mehr

Die 5. Klassen erfuhren dort wissenswertes über Bücher – von der ersten Seite bis zur Auslieferung an die Buchhandlung. In Anschluss erhielt jeder noch das diesjährige Mottobuch „Volle Fahrt ins Abenteuer“.

› Details ausblenden
16.06.
2023

Besuch der 6a bei der Molkerei Gropper

Leckereien aus heimischer Milch

Ausgestattet mit einem Headset, Schutzmantel und Haarnetz konnte die Führung durch die Molkerei mit einem professionellen Milchtechnologen losgehen. Dank Pias Vater haben wir dabei in fast alle Winkel der Molkerei Gropper einen spannenden Einblick bekommen. In den ersten Hallen angekommen waren wir sehr beeindruckt, wie riesig und zugleich äußerst modern diese Produktionsanlage ist, in der ausschließlich Milch von heimischen Kühen verarbeitet wird. › mehr


Unendlich viele Rohre, Fließbänder und allerlei andere Maschine befüllen in Windeseile leckere Joghurts und Drinks, die wir alle aus dem Supermarkt kennen aber nur selten der Firma Gropper zuordnen können. Da fiel es dem einen oder anderen Schüler schwer, nicht gleich einen Joghurt vom Fließband zu stibitzen. Die Geduld wurde dann am Ende mit einer großen Tüte, die allerlei Milchprodukten enthielt, belohnt.

› Details ausblenden
03.05.
2023

Vortrag

Polizei klärt auf

Einen nicht alltäglichen Besuch durften unsere 6. Klassen am 25.04.2023 in Empfang nehmen. Begleitet von angehenden Polizeibeamten referierte Herr Drechsler von der Polizei Dillingen unter anderem über die Strafmündigkeit von Jugendlichen. Am Beispiel von Gruppenchats wie WhatsApp führte Herr Drechsler den beiden Klassen vor Augen, wie „leicht“ man sich im „Cyber-Raum“ mit unbedachtem Verhalten streng genommen strafbar macht. › mehr

Informationen zu diesen und auch weiteren interessanten Themen bezüglich Sicherheit und Kriminalprävention sind unter der Webseite www.polizeifuerdich.de zu finden. Auch Hinweise zu Beratungsstellen werden dort aufgeführt.

Im Anschluss an den Vortrag bestand für die Schüler und Schülerinnen außerdem die Möglichkeit, einen Polizeibus genauer unter die Lupe zu nehmen und Einsicht in die Polizeiarbeit abseits des Schreibtisches zu erhalten.

› Details ausblenden
28.04.
2023

Übernachtungen

Schule bei Nacht

Am 21 April 2023 übernachtete die Klasse 7b in der Schule.
Zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr versammelten wir uns im Schulhof. Solange wir auf alle warteten, spielten wir Fußball oder unterhielten uns. Als dann alle da waren haben wir unsere Schlafplätze hergerichtet. › mehr

Freundlicherweise haben Frau Müller und Herr Götz uns erlaubt in ihren Klassenzimmern zu übernachten. Natürlich waren Mädchen und Jungs getrennt, die Jungen waren mit Herr Eisenhoffer in einem Klassenzimmer und die Mädchen mit Frau Stetinger im anderen. Danach ging es in den Pausenhof um ein paar Spiele zu spielen (Zusammenhalts- und Geschicklichkeitsspiele). Dadurch hat sich unsere Klassengemeinschaft verbessert. Dann haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt: Die eine Gruppe ging zum Einkaufen in den Rewe und die andere haben Wikinger-Schach gespielt und sich um das gewünschte Abendessen gekümmert. Unsere Lehrer haben uns eine Überraschung vorbereitet und zwar haben sie unseren all-bekannten Herrn Götz, auch DJ Götzi genannt, eingeladen, mit ihm haben wir dann gemeinsam Abend gegessen und sind danach hoch in den Oberstufen-Raum zum Karaoke-Abend gelaufen. Alle haben sich natürlich gefreut, dass wir einen DJ im Haus haben. Mit Spaß beladen haben wir dann getanzt, gesungen und Spiele gespielt. Nach diesem tollen Abend musste DJ Götzi leider wieder gehen. Daraufhin haben manche von uns eine tolle Nachtwanderung zum Taxis-Park unternommen. Es war dann leider schon sehr spät, deswegen haben wir uns fürs Bett fertig gemacht und sind dann in die jeweiligen Klassenzimmer zum Schlafen gegangen. Am nächsten Morgen haben wir dann gemeinsam gefrühstückt, die Schlafplätze aufgeräumt und Spiele gespielt. Leider wurden dann um 9:30 Uhr schon die ersten abgeholt. Aus der Schule waren dann alle kurz nach 10:00 Uhr draußen.
Es war ein sehr schönes Erlebnis, das ich und meine Klasse immer wieder machen wollen würden.

› Details ausblenden
28.04.
2023

Neues aus dem Schulalltag

Καλημέρα (Guten Tag)!

Was für eine herzliche Einladung, sich auf die Reise ins antike Griechenland zu begeben!
Lara Breininger und Julia Griebsch übernahmen dabei die Rolle der Reiseleiterinnen und begleiteten ihre Klasse zu den einzelnen Stationen: › mehr


Sie erläuterten die Gesellschaftsstruktur der Griechen, gingen auf die Bedeutung und Stellung einiger poleis, darunter Athen und Sparta, ein, erklärten die Prinzipien der attischen Demokratie, stellten Sokrates, Aristoteles und Diogenes als wichtige Vertreter der Philosophie vor und präsentierten eindrucksvoll einige architektonische Meisterwerke. Im Mittelpunkt stand die Akropolis in Athen. Der Burgberg im Herzen der Stadt vereinigte mehrere Tempel, darunter den Parthenon. Dieser wurde zu Ehren der Göttin Athene, der Beschützerin der Stadt, errichtet.
In bewundernswerter Detailarbeit erweckten die beiden Schülerinnen diesen weltberühmten Tempel wieder zum Leben.
Dafür ein großes Ευχαριστώ (Dankeschön)!

› Details ausblenden
24.04.
2023

Violau

Unser 5. Klässler auf erster großer Fahrt

Vor den Osterferien hießt es für unsere 5. Klassen wieder: Ab ins Schullandheim und unvergessliche Erinnerungen mit Frau Müller, Frau Falk, Frau Fink, Herrn Jakl und Herrn Götz sammeln! Es war so eine witzige, kurzweilige und actionreiche Woche. Einige Highlights waren sicherlich das Pizzabacken, die Fackelwanderung sowie DJ Götzi in Bestform.

› mehr

18.04.
2023

Wettbewerbe

Diercke Wissen 2023

Diercke WISSEN ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. › mehr

„Gerade im Fach Geographie beschäftigen sich die Lernenden mit den globalen Herausforderungen in unserem 21. Jahrhundert, die die Lebensgrundlagen der Menschen bedrohen. Dabei können sie sich mit Schwerpunkten wie dem anthropogenen Klimawandel, der weltweiten Migration, Armut, demographischer Entwicklung, der Endlichkeit von Ressourcen und vielem mehr auseinandersetzen.“

– Simon Reutemann (2. Vorsitzender d. VDSG)

Auch in diesem Jahr nimmt das Bona wieder am Wettbewerb teil und sogar unsere Jüngsten durften sich bei der Junioren-Variante beweisen.

Die folgenden Schülerinnen und Schüler konnten in ihren jeweiligen Klassen den Klassensieg erreichen:

· 5a: Emily Kolbow

· 5b: David Hattler

· 5c: Anna Stiefel

· 10a: Max Hegel

· 10b: Martin Stix

Herzlichen Glückwunsch!

Ein besonderer Glückwunsch geht an Martin Stix (10b), der zusätzlich auch Schulsieger wurde und sich damit für die Landesebene qualifizierte, wobei wir ganz fest die Daumen drücken!

Thomas Michael, der Geschäftsführer des Westermann Verlages, hofft darauf, dass Diercke WISSEN 2023 wieder mit Bundesfinale in Braunschweig stattfinden wird: „Im letzten Jahr konnten wir nach 2 Jahren Pause erstmals wieder einen Bundessieger küren – in einem digitalen Bundesfinale. Für das Jahr 2023 drücken wir alle Daumen, dass die besten Geographieschülerinnen und -schüler zum Finale wieder in Braunschweig zusammenkommen können.“

› Details ausblenden
31.03.
2023

Exkursion

Besuch im Schulhausmuseum Ichenhausen

Am 09.03.2023 haben die Klassen 7b und 7a das Schulmuseum in Ichenhausen besucht. Sie durften eine beindruckende Kunstausstellung von Claudia Dzengel besichtigen. Diese hat einzelne Buchstaben ganz unterschiedlich gestaltet, verschiedene Schriftarten präsentiert und viele Farben eingesetzt. › mehr

Anschließend konnten sich die beiden Klassen im Workshop “Schreiben handmade“ an den unterschiedlichsten Schriftarten kreativ ausleben. Nach einer kurzen Pause im Hof besichtigten die Schülerinnen und Schüler Uromas Klassenzimmer und gewannen einen Einblick in den Schulalltag ihrer Urgroßeltern. Auch mit den ägyptischen Zeichen machten sich die Schüler und Schülerinnen vertraut und gestalteten so eine Karte.

Miriam und Theresa (7b) berichten:

Uns hat besonders das Schreiben und Ausprobieren mit dem Brush Pen gefallen. Aber auch das Schreiben der japanischen und arabischen Buchstaben auf außergewöhnlichem Papier war richtig toll. Insgesamt war der Ausflug ein großer Erfolg, bei dem wir nicht nur neue Sachen gelernt haben, sondern auch viel Spaß hatten.

› Details ausblenden
09.02.
2023

Digitaltag am Bona

Sicher im Internet & Smartphone Training!

Hendrik Obendahl zeigte am Vormittag den 5. und 6. Klassen einen Sicheren Umgang im Internet.
Die 7. und 8. Klassen hatten ein Smartphone Training.
Am Nachmittag erhielten auch die Lehrkräfte einen Social Media Update. Darunter vielen die Social Media Plattformen TikTok, Snapchat u.v.m. Auch das Kennenlernen von Fortnite und die ChatGPT führte zu spannenden Diskussionen.
Am Abend erhielten die Eltern unter dem Motto „Digitaler Durchblick“ ein.
› mehr

06.02.
2023

Blasiussegen

Benedictio – der guten Wünsche

Mit diesen Worten, Gesang und einem kurzen Text aus dem Markusevangelium empfingen am Montag alle Schülerinnen und Schüler der 5.Klassen den Blasiussegen von Diakon Käser im Meditationsraum. Zudem war der Diakon auch offen für die Fragen der SchülerInnen, die seinen Beruf betrafen. Es war eine kleine Wortgottesfeier, die alle auf die Woche einstimmte.
› mehr

29.01.
2023

Fit in Erster Hilfe!

Juniorhelfer plus für die SchülerInnen der 6. Klassen

Jeder Mensch kann plötzlich und unvorhergesehen in eine medizinische Notfallsituation kommen. Dass die Kinder der 6. Klassen wissen, was dann getan werden muss, wurden sie unter Anleitung von Herrn Schuster, Frau Weh und Frau Müller in Erster Hilfe geschult und zum Juniorhelfer ausgebildet. › mehr

Dabei wurde den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Alltagskompetenzprojekts klar, dass jeder helfen kann und auch helfen muss. Verschiedene Themenkreise wurden sowohl durch theoretische Erklärungen und Hintergründe sowie praktische Übungen verdeutlicht. Dabei ging es u.a. um das richtige Absetzen eines Notrufs, Verbände, akute Erkrankungen, Sportverletzungen, die stabile Seitenlage und vieles mehr.

Auf diese Weise lernten die SchülerInnen auf spielerische Weise und in ungezwungener Atmosphäre, wie wichtig es ist, für sich und andere soziale Verantwortung zu übernehmen.

› Details ausblenden
10.01.
2023

Lateinunterricht

Sehenswürdigkeiten von Rom – einmal anders!

Im Rahmen eines Miniprojekts stellten einige Schülerinnen und Schüler der Lateinklasse 7a/b Informationen zu mehreren Sehenswürdigkeiten der Stadt Rom zusammen.› mehr

Neben Bauwerken aus der Antike und des Vatikanstaates widmeten sie sich einer weiteren unerwarteten Attraktion der Stadt: den unzähligen Straßenkatzen. Ganz besonders kann man die Tiere in den Ruinen der antiken Tempelanlage „Area Sacra di Torre Argentina“ beobachten. Dort hat sich ein regelrechtes Katzenasyl entwickelt und dort werden die Katzen von dessen Bertreibern auch gefüttert und ggf. medizinisch versorgt. Für Freunde der „gatti“ ein echtes Muss!

› Details ausblenden
25.07.
2022

Wahlfach Nähen

„Märchen werden wahr!“

Isabel hatte ein ganz besonderes Projekt im Blockkurs „NÄHEN“ und sich einen lang gehegten Traum verwirklicht: ein langes Kleid wie für eine Prinzessin, das sie ein bisschen eintauchen lässt ins mittelalterliche höfische Leben auf einer Burg!
› mehr


Ca. 3,50 m rotes Leinen, 2 m weißer Baumwollstoff und 4 m Goldborte lagen zur Verarbeitung bereit!
Das Zuschneiden war die erste Herausforderung: Wie muss der Papierschnitt auf den Stoff gelegt werden? Was tun, dass Stoff und Schnittmuster nicht verrutschen? Wie und wo müssen Nahtzugaben markiert werden? Nachdem alle Teile zugeschnitten waren, begannen die Näharbeiten:
Seitennähte von Ärmeln und Kleid, Nahtzugaben versäubern, Ärmel doppeln, Reißverschluss einnähen, Borten aufstecken und festnähen, Bluseneinsatz verstürzen und aufs Vorderteil heften, Ärmel einsetzen. Am Schluss folgte nochmals eine Anprobe, um die Länge des Kleides festzulegen. Dann wurde das Kleid entsprechend gekürzt, der Saum eingebügelt und festgenäht. Und weil Isabel sehr exakt gearbeitet hat, sieht ihr Kleid auch äußerst professionell aus! „Ich bin sehr stolz, dass ich so ein aufwändiges Kleid selbst genäht habe!“
Das nächste Kostüm‐ oder historische Fest kann also kommen!

› Details ausblenden
24.07.
2022

Medienbildung

Medienführerschein geschafft!

Digitale Medien sind wichtig, ABER bitte richtig! Die 6. Klassen lernten die Glaubwürdigkeit von Informationen im Internet kritisch zu hinterfragen und den sinnvollen Umgang damit. › mehr

22.07.
2022

Exkursion ins Museum

Alles rund um das Alte Ägypten

Im Juli war es endlich so weit. Schüler der Klassen 6a und 6b sowie Frau Müller, Frau Samson und Frau Weh machten sich auf den Weg nach München in das Museum Ägyptischer Kunst. › mehr

Schon während der Unterrichtseinheit zum Alten Ägypten kamen viele Fragen zu den Jenseitsvorstellungen der Ägypter auf: Wie sieht der Himmel für Ägypter aus? Warum gibt es so viele Grabbeigaben? Was hat es mit dem Totengericht auf sich? Wie eklig sind Mumifizierungen? Und vor allem: Wie kann man je ein leichteres Herz als die Feder der Maat im Totengericht besitzen? Kann ein Ägypter beichten, um ein leichteres Herz zu erlangen?
Mit vielen Fragen im Gepäck betraten wir dann das überaus beeindruckende und sehr weitläufige Museum. Unsere Guides führten uns an außergewöhnliche Ausstellungsstücke, lasen sogar ein paar Hieroglyphenzeilen laut vor und erzählten uns sehr viele Details aus den Jenseitsvorstellungen der Ägypter. Wir konnten sogar eine echte Mumie und allerlei Uschebti (kleine Helferlein für die Nachwelt) bewundern. Die Zeit verflog wie im Flug!
Für uns war es ein sehr informativer Vormittag, vor allem da wir so ein interessantes Thema im Museum vertiefen konnten. Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug im Fach Geschichte!

› Details ausblenden
20.07.
2022

Deutschunterricht einmal anders

Mission Fake News – Klasse 7b auf der Jagd

Am Dienstag wurden die Schüler der 7b zu Fake News Huntern und machten sich in Form eines Escape Games der Stadtbücherei Dillingen unter der Leitung von Frau Zille auf die Jagd nach falschen Nachrichten, um so in zwei virtuellen Räumen aufzudecken, was an den Posts dran ist. Mithilfe von sogenannten Markern, die in drei Räumen aufgehängt waren, und einer eigens entwickelten App brachten die drei Gruppen durch Rätsel, Sammeln von Credits und genaues Lesen die Wahrheit ans Licht. › mehr


Die Rätsel selbst waren gut lösbar und für den Notfall standen auch hilfreiche Tipps, die allerdings nicht zu viel verraten, parat. Sowohl die interaktive Zusammenarbeit als auch die guten Zusammenhänge und die gelungene Darstellung wurden von der Klasse gelobt.
Die Schüler hatten viel Spaß und haben zudem ihren kritischen Blick auf Posts und Nachrichten geschärft. Im Anschluss daran wurde in der nächsten Deutschstunde die Stadtbücherei besucht. Hierbei erhielten die Schüler von Frau Zille Hintergrundwissen zum Thema. Außerdem wurden wertvolle Tipps und Tricks auf Basis der gemachten Erfahrungen im Escape Game erarbeitet, wie diese in der Realität als solche erkannt werden können. Somit haben die Schülerinnen und Schüler in der Zukunft sicher einen kritischeren Blick auf Videos und Posts im Internet oder den Sozialen Netzwerken.

› Details ausblenden
05.04.
2022

Wettbewerb

Diercke Wissen 2022

Gabriel Calvimontes Bollmann hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nun müssen nur noch zwei Hürden überwunden werden! Nachdem Gabriel den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger des St.-Bonaventura- Gymnasiums gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Bayern.
› mehr


Damit würde sich einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 10. Juni 2022 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler/innen Deutschlands gegeneinander antreten.
Diercke WISSEN ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. „Nach zwei Jahren ohne Bundesfinale soll Diercke WISSEN 2022 wieder seinen gebührenden Abschluss in Braunschweig finden. Das Schulfach Geographie ist DAS Zukunftsfach! Es bietet Raum zur Thematisierung der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie dem Klimawandel, weltweiter Migration oder Ressourcenendlichkeit. […]“, erläutert Simone Reutemann, die 2. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e. V.).
Natürlich sollen neben dem Schulsieger auch die jeweiligen Klassensieger der Jahrgangsstufen 5, 7 und 10 gebührend gewürdigt werden!
Die folgenden Schülerinnen und Schüler konnten in ihren jeweiligen Klassen den Klassensieg erreichen:
• 5a: Felix Brixler
• 5b: Mathias Jaworski
• 7a: Paul Landgraf
• 7b: Anna von Janotta
• 10a: Linda Mosena & Larissa Weiß
• 10b: Gabriel Calvimontes Bollmann
Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger/innen!
Nun drücken wir Gabriel für den weiteren Verlauf des Wettbewerbs fest die Daumen!

Aus der Fachschaft Geographie Oliver Jakl und Clemens Michels

› Details ausblenden
04.04.
2022

Wahlklurs Kreatex

Osterkerzen selbst verzieren!

Viele Jahre stand in der Fastenzeit in meinem Dorf für Ministranten und interessierte Kinder das Verzieren von Osterkerzen als fixer Termin der Pfarrgemeinde an. Aber dann kam Corona und all diese Aktivitäten entfielen.
So kam mir, Frau Schiffelholz, der Gedanke, in einer meiner Kreatexgruppen das Gestalten von Osterkerzen anzubieten. Nach der ersten Unterrichtseinheit konnten dann auch schon einige Schüler ihre Ergebnisse präsentieren!
› mehr

11.01.
2022

Ipad-Klassen

Einsatz der digitalen Schulbücher

Seit diesem Jahr erhält jeder Schüler in unseren 5. Klassen ein iPad. Um den Rücken der Schüler zu schonen und vielseitige Unterrichtsmethoden anwenden zu können, finden sich auch digitale Schulbücher für die Kernfächer auf den Tablets. Wie die Schüler die iPads im Fach Mathematik einsetzen, zeigt unsere kleine Bildergalerie.
› mehr

09.11.
2021

Herbstparty am Bona

Für unsere 5. Klassen wurde es gruselig!

Am Freitagnachmittag, dem 29.10.21, hat man so manch gruselige Gestalten durch das Schulhaus des Bonaventura-Gymnasiums huschen sehen können, denn wir, die Tutoren der Klasse 10b, haben für die Klasse 5b eine Herbst-Kostümparty organisiert. Als die Aula party-bereit stand, trafen um 13.20 Uhr unsere Gäste ein: Hexen, Teufel, Geister, Zauberer, Skelett, Rotkäppchen, Vampire und viele mehr.› mehr


Auf der Speisekarte standen unter anderem Spinnenmuffins, Monstercakepops, Mumienwürstchen, Hexenbesen und Vampirgebisse. Bei „Reise nach Jerusalem“ fieberten und feuerten alle mit, als die Hexe Laura (10b) und Lukas der Vampir (5b) um den letzten Stuhl rangen, welchen der Vampir stolz eroberte.
Nach einer Runde Eistanz kündigten wir die Kostüm-Show an. Jeder durfte seine Verkleidung auf dem Laufsteg präsentieren. Reihum führte jeder selbstbewusst sein Kostüm mit einer kleinen Performance vor. Auch unser Chemie Lehrer Herr Cieslik zeigte sein Piloten Outfit. Es wurden sogar kleine Preise an die ersten drei Plätze verteilt, wobei man sagen muss, dass uns die Entscheidung aufgrund der vielen kreativen und gruseligen Kostüme sehr schwergefallen ist. Letztlich konnten das Rotkäppchen Amelie den 3. und das Klostermädchen Anamaria den 2. Platz erringen. Der 1. Platz ging an den Teufel Heinrich und das Spinnenmädchen Chiara.
Zum Abschluss tanzten alle gemeinsam den Macarena-Tanz und zeigten ihre Geschicklichkeit beim Limbo. Uns Tutoren hat es großen Spaß gemacht und wir hoffen auf weitere Events mit unseren 5. Klässlern!

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren anwesenden Lehrern Frau Schuh, Herr Cieslik, Frau Weh und unserer Fotografin Frau Stetinger.

Elisa Frapscha

› Details ausblenden
21.10.
2021

Natur und Technik

Unsere 5.Klassen lassen Ballons steigen

Im Fach Natur und Technik (NuT) starteten die 5. Klassen mit dem Themenbereich „Luft“ in das neue Schuljahr. › mehr

Die Schülerinnen und Schüler verglichen verschiedene Luftfahrzeuge miteinander und erkannten rasch, dass Flugzeuge den aerodynamischen Auftrieb nutzen und ein Ballon fliegt, weil er leichter ist als die Luft. Um im Experiment festzustellen, dass ein Ballon fliegt, weil er leichter als Luft ist, befüllten die Jungen und Mädchen der 5A und 5B einen Luftballon mit Heliumgas. An den Ballons wurde eine kleine Grußkarte befestigt und die Klassen gingen in den Schulhof. Nacheinander stieg ein Luftballon nach dem anderen in die Luft. Die Schülerinnen und Schüler hoffen nun, dass ihre Grußkarten gefunden werden und zu uns ans Bona geschickt werden. Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Wengenmeyer! Ohne sie hätten wir diesen tollen Versuch nicht machen können. M. Cieslik

› Details ausblenden
21.07.
2021

Kunst am Bona

Shady business: Das Schattentheater der 5b

Kinder lieben Geschichten. Sie hören ihnen gerne zu, erzählen und spielen sie natürlich auch. Die Klasse 5b hat sich in einem Kunstprojekt dem Schattenspiel gewidmet.
› mehr


Im Kunstunterricht schrieben die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Kurzgeschichten oder einige Märchen gekürzt und diese anschließend in ein Schattentheater verwandelt. Das Projekt begann im Onlineunterricht, sodass mitunter ein ganzes Familienprojekt daraus wurde. Hier stellen wir euch einige Ausschnitte aus drei der Filme vor:

Standbild 1: Oskar Bassewitz erzählt über eine magische Fotobox, die dich an vier Urlaubsziele transportiert. Von München, Ägypten, New York, Indien ist alles dabei.

Standbild 2: Felix Weigl behandelt ein alt bekanntes Märchen der Bremer Stadtmusikanten, welches er in ein Schattentheater verwandelte.

Standbild 3: Julia Griebsch berichtet über ein kleines Gespenst namens „Bonchen“. Es geistert in den Bonaventura-Schulen umher und spielt gerne Streiche.

Die künstlerische Begleitung erfolgte duch Frau Stetinger

› Details ausblenden
14.07.
2021

Exkursion der 5b

Besuch auf dem Bauernhof

Im Rahmen einer Exkursion besuchte die Klasse 5b am 1. Juli 2021 den Land- und Milchwirtschafsbetrieb der Familie Jaworski in Mörslingen, um dort mit dem Hintergrundwissen aus dem Biologieunterricht einen Einblick in den Alltag des Familienbetriebs zu bekommen.
› mehr


Der Familienbetrieb Jaworski besitzt über hundert Milchkühe in Offenstallhaltung. Vor Ort bekamen wir eine Hofführung durch alle Anlagen, die Stallungen und entlang der Felder. Die Schülerinnen und Schüler bekamen dabei einen Eindruck von der Größe des Betriebs, von den verschiedenen, angebauten Futterpflanzen und der Haltbarmachung der eigenen Futtermittel. So wird beispielsweise ein Großteil als eigene Gras- und Maissilage angelegt.

Besonders beeindruckend war das High-Tech-System mit dem der Betrieb arbeitete. Frau Jaworski öffnete für die Schülerinnen und Schüler die Melkboxen und diese durften zuschauen, wie die Milchkühe per Melkroboter gemolken wurden. Alle Kühe tragen ein gechiptes Halsband, den sogenannten Transponder, und werden mit Kraftfutter in die Melkstation gelockt. Als Anreiz wird der Kuh während des Melkvorgangs eine Portion Kraftfutter vorgesetzt. Das moderne System ist nicht nur in der Lage, die Kuh individuell zu erkennen, sondern auch deren Milch während des Melkvorgangs zu analysieren. Seine Milch liefert der Betrieb der Jaworskis an die örtliche Molkerei Gropper.

In der gemütlichen Scheune durften es sich die Schülerinnen und Schüler später auf bereitgestellten Strohballen bequem machen, Fragen stellen und Brotzeit machen. Die Schülerinnen und Schüler durften selber aus Rahm Butter machen und diese anschließend mit bereitgestellten Brezen essen. Dazu musste der frische Rahm so lange in einem Schraubdeckelglas geschüttelt werden, bis dieser sich in einen in Buttermilch schwimmenden Brocken Butter verwandelte.

Während des Streichelns der Kühe und der Fütterung im Stall klärte uns Herr Jaworski über die hohen Ansprüche und streng kontrollierten Standards seines Betriebs auf und erklärte seine Herangehensweise an einen Kompromiss aus Wettbewerb und Umweltschutz. Er machte uns darauf aufmerksam, dass man bei einer Entscheidung für die rein biologische Fütterung auch die leistungsabhängige Fütterung bedenken muss. Des Weiteren ist eine regionale und saisonale Bewirtschaftungsform häufig die bessere Alternative zur rein biologischen Methode. Denn gerade die Regionalität und die Saisonalität der Produkte spielt – im Sinne einer Ökobilanz – ein große Rolle!

Wir danken Familie Jaworski ganz herzlich für die Führung über Ihren Hof, den guten Einblick und die vielen Informationen, die wir bekommen haben und für die gute Verpflegung!

Bericht von Jennifer Hieber

› Details ausblenden
11.04.
2021

Kaffeesatz als Dünger führt zum Erfolg

Theresa Reiter belegt 3. Platz bei Schüler experimentieren

Mit viel Fleiß und Engagement hat sich Theresa dem diesjährigen Online-Wettbewerb Schüler experimentieren gestellt und den dritten Platz gewonnen.
› mehr


Schon im letzten Sommer begann sie, ihr Projekt vom letzten Jahr fortzusetzen und testete Kaffeesatz als Dünger an Tomatenpflanzen. Ihre Untersuchungen und den online-Wettbewerb hat sie hervorragend selbstständig gemeistert. Auch Paul Landgraf (6a) hat einen Sonderpreis für seine Untersuchungen zu den Wachstumsbedingungen von Kresse erhalten.
Wir gratulieren Euch ganz herzlich und freuen uns auf weitere Experimente von unseren Jungforschern!

› Details ausblenden
03.03.
2021

Jugend forscht

3 Bona-Schüler bei Jugend forscht trotz Lockdown

Respekt – trotz Lockdown haben es drei SchülerInnen vom BONA geschafft, ihre Arbeiten für Jugend forscht/Schüler experimentieren rechtzeitig abzuschließen!
› mehr


Theresa Reiter (7a) hat dafür mit viel Fleiß und Selbstständigkeit den Einfluss von Kaffeesatzdüngung auf Tomatenpflan-zen untersucht, Fabian Lokar (6a) das Bakterienwachstum in benutzten Schwämmen bzw. offenen Getränken und Paul Landgraf (6a) die Wachstumsbedingungen von Kresse.

Viel Erfolg Euch drei für Donnerstag!

› Details ausblenden
18.12.
2020

Englischunterricht in der 5. Klasse

Rudolph the Red-Nosed Reindeer

Leider musste unser traditioneller Adventsmarkt dieses Jahr ausfallen – und damit auch das allseits beliebte Theaterstück „Rudolph the Red-nosed Reindeer“. Unser Englischlehrer Herr Eisenhoffer hat daher kurzerhand das Stück in ein Video mit den SchülerInnen der Klasse 5b umgesetzt. Die Klasse vermittelt sehr unterhaltsam, dass das, was dich von anderen unterscheidet, etwas ganz Besonderes sein kann – selbst eine übergroße rote Nase! Enjoy!
› mehr


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

› Details ausblenden
03.07.
2020

Online-Treffen mit einem professionellen Kontrabassisten

Lukas Richter im Videochat mit den 5. Klassen

Nachdem Konzert- und Probenbesuche aufgrund der aktuellen Situation derzeit nicht stattfinden können, bietet der Bayerische Rundfunk derzeit die Möglichkeit, per Videochat Orchestermusiker des Spitzenorchesters kennenzulernen und damit auch ihre Instrumente und deren Spielweise.
› mehr

Mit der Teilnehmerzahl von sieben Schülerinnen und Schülern der beiden 5. Klassen, Hannah Birkner von BRSO Education, dem Kontrabassisten Lukas Richter und der Musiklehrkraft Fr. Finck konnte der Chat an einem Freitagnachmittag dann starten.

Lukas Richter verriet viel über sein Instrument, den Kontrabass, und dessen klangliche Möglichkeiten als Solo- oder Orchesterinstrument in verschiedensten Stilrichtungen von alter Musik bis zum Jazz. Etwa eine Stunde lang konnten die Schülerinnen und Schüler auch Fragen zum Instrument, zur Arbeit im Orchester, zur Ausbildung eines Orchestermusikers und zu den Konzertreisen stellen, die das Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks als Spitzenorchester in die ganze Welt antritt.

Auch wenn es natürlich immer cooler ist, Orchestermusiker oder Konzerte live zu erleben, war der Videochat eine tolle Gelegenheit, sich ganz entspannt mit einem Musikprofi des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks zu unterhalten.

Hier geht’s zur Seite des Videochat-Programms des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundufunks.

› Details ausblenden
25.10.
2019

Projekttag

Bona meets Hogwarts

Das St.-Bonaventura-Gymnasium hat sich am Freitag, den 25.10.2019, in die magische Zauberschule Hogwarts aus der bekannten Harry-Potter-Reihe verwandelt. Statt Lernstoff und Schulalltag war man nun umgeben von Zauberern und Zauberinnen, welche diesen besonderen Tag mit allen Sinnen genießen konnten.

› mehr

Auf die Beine gestellt wurde die ganze Verzauberung vom P-Seminar Englisch der 12. Klasse. Die Teilnehmer des Seminars hatten das ganze Schulhaus am Tag zuvor optisch in die Zauberschule Hogwarts verwandelt und die Schüler staunten nicht schlecht über diese gelungene Leistung, als sie am Morgen das Schulhaus betraten.
Der Tag wurde für die gesamte Schulgemeinschaft mit einem Fan-Fiction-Film eingeleitet, den die Gruppe in England gedreht hatte. Der Film zeigte sehr eindrucksvoll, wie die 18 Schülerinnen mit ihrer Seminarleiterin Frau Erika Martin im Frühjahr dieses Jahres gemäß ihrem Motto „Harry Potter und die Magie Südenglands“ erkundeten. Hierzu hatten sie eigenständig eine Reise nach England organisiert und durchgeführt.
Logiert wurde in einem kleinen Hotel in Englands Hauptstadt London. Neben Londons typischen Wahrzeichen, wie dem London Eye, Big Ben und der Tower Bridge, wurde vor allem vielen berühmten Drehorten der acht teiligen Harry-Potter-Filmreihe nachgespürt.
Ein Highlight dieser Drehorte waren jedoch eindeutig die Schulhausgänge und der Pausenhof von Hogwarts, die jeder Fan der Saga mit Sicherheit aus den weltbekannten Filmen kennt. Diese befinden sich jedoch nicht in der Schule für Magie und Hexerei, sondern im Christ Church Collage, einer historischen Universität in Oxford.
Neben dem Zauberflair dieser Stadt wurde auch die Küstenstadt Dover per Zug bereist. Hier konnten am Strand englisches Idyll und magische Kreidefelsen erkundet werden.
Jedoch wurden nicht nur die bekannten Orte aus den Filmen bestaunt, es wurde auch der eigene Film in Harry Potter Manier gedreht. Dieser handelt ebenfalls von magischen Zauberschülern, welche sich daran versuchen, eine böse Macht zu bekämpfen. Inspiriert von den Stars aus den Filmen, setzte das Seminar seine eigene Filmidee mit Bravour um. Von Drehbuch, über Regie und Kamera bis hin zur Schauspielerei konnten die Schüler ihr Talent unter Beweis stellen – und das mit einem beeindruckenden Ergebnis.
Da das gesamte Seminar so verzaubert von seiner Reise zurückkehrte, wurde kurzer Hand beschlossen, dass diese Magie mit der ganzen Schule geteilt werden müsse. Und die Idee eines Harry-Potter-Days am Bona war geboren.
Mit viel Fan-Liebe und Herzblut wurde eine aufwendige Dekoration gebastelt, welche das Schulgebäude nahezu ohne Wiedererkennung in einen magischen Ort verwandelte.
Doch wie sah der Schulalltag an der “Zauberschule für einen Tag” aus?
Während sich sportbegeisterte Zauberschüler/innen auf ihre Besen schwangen und Quidditch spielten oder einen Hindernisparcours durchliefen, übten sich die künstlerisch Begeisterten am Zeichnen magischer Geschöpfe, an der Herstellung von Zauberstäben, dem Bedrucken von Taschen, dem Filzen einer Eule, die ihren Platz auf einem Notizbuch fand und vielem mehr. Auch die originalen Filme und Bücher der Harry Potter Reihe wurden gezeigt. Daneben wurde auch eine aufregende Rallye unter dem Motto “free Dobby” veranstaltet, welche die jungen Zauberer sowohl geistig als auch körperlich herausforderte. Außerdem wurden brodelnde Zaubertränke gemixt und auch der musikalische Aspekt kam dank eines Raps nicht zu kurz.
Falls den Zauberschülern dann der Magen knurrte, konnten sie sich im “food court” bestens stärken, denn neben Waffeln, Cupcakes und Kuchen war durch Hotdogs und Pizzaschnecken für das leibliche Wohl aller gesorgt. Natürlich durften auch erfrischende Cocktails und das bekannte Butterbier nicht fehlen.
Alles im perfekten Harry Potter Flair versteht sich. Das Englischseminar ist sich sicher, dass dieser zauberhafte Tag der ganzen Schulgemeinschaft noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Magalie Hintermayr

› Details ausblenden
14.09.
2019

Erste Schulwoche am Gymnasium

Unsere 5. Klassen lernen das Bona kennen

Unsere Neuankömmlinge am Gymnasium wurden herzlich am Bona empfangen. › mehr

Den ersten Tag verbrachten die Schüler vor allem mit ihren Klassleiterinnen, Frau Weh (5a) und Frau Müller (5b), der ganz entspannt mit einer Meditation beendet wurde. Die Tutoren der 10. Klassen unternahmen am Donnerstag mit den Schülerinnen und Schülern eine Schulhausrralley und bereiteten viele bunte Spiele vor, damit die neuen Bona-Schüler sich besser kennenlernen konnten. Ein Highlight war der tosende Empfang der gesamten Schulgemeinschaft während des Anfangsgottesdienstes und die sehr persönliche Begrüßung durch Lehrer der Jahrgangsstufe und Tutoren, die ein Tau-Kreuz als Zeichen der franziskanischen Tradition an die Neuen weitergaben.

Wir wünschen unseren 5. Klassen viel Erfolg und Spaß am Bona!

› Details ausblenden
10.07.
2019

Exkursion der 5. Klassen

Ab ins Mooseum!

Die 5. Klassen des St. Bonaventura-Gymnasiums Dillingen durften am Mittwoch, dem 10.7.19., die Umweltstation Mooseum in Bächingen besichtigen.
› mehr

Nach einem meditativen Einstieg unter einer schattigen Eiche lernten die Schüler/innen spielerisch Pflanzenfamilien an bestimmen Merkmalen zu erkennen. Mit ausgeteilten Materialien bastelten die Gruppen einen typischen Vertreter aus jeder Pflanzenfamilie und präsentierten dann das Ergebnis des ersten Forscherauftrages.
Anschließend durften die Schüler/innen sich unter einem Pavillon oder in Hängematten entspannen und die Natur genießen.
Im zweiten Forscherauftrag untersuchten die Schüler/innen in Gruppen die Fauna und Flora auf dem Gelände und konnten mit verschiedenen Geräten die klimatischen Bedingungen am Mooseum messen. Dabei wurden Pflanzen wie das rainfarnblättrige Büschelschön (Phacelia tanacetifolia). Bei den Messungen der Wassertemperatur konnten Tiefstwerte von bis zu 7°C festgestellt werden.
Die Schüler/innen zeigten viel Begeisterung und Eifer während der Forscheraufträge. Einige Schüler/innen wollten das wunderschön angelegte Gelände um das Mooseum gar nicht mehr verlassen!

› Details ausblenden
08.04.
2019

Schullandheim für unsere 5. Klassen

Spiel, Spaß und gute Laune

Ab dem 8.4.2019 war es endlich wieder so weit: Unsere 5. Klassen durften eine Woche nach Violau ins Schullandheim fahren. Das Programm war bunt gemischt – von Wanderungen, Tippi-Lagerfeuer, Tischtennisturnier, Basteln, Sternwartenbesuch, Pizzabacken, Discoabend bis hin zur Fackelwanderung. Hier war für jeden etwas dabei! › mehr