Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Neuerungen sind en vogue am Bona

Französisch und iPad-KLassen

„Good to see you“ und “¿Cómo estás?” – Englisch und Spanisch sind seit Jahren beliebt am St.-Bonaventura-Gymnasium. Französisch reiht sich nun ab dem kommenden Schuljahr in die moderne Sprachenfolge mit ein. Einen weiteren Schritt in die Zukunft geht die Dillinger Schule mit der Einführung von iPad-Klassen. Ab der neuen 5. Klasse sollen sukzessive allen Schülerinnen und Schülern iPads zur Verfügung gestellt werden.
Im sozialwissenschaftlichen Zweig wird die Möglichkeit geschaffen, drei moderne Fremdsprachen zu lernen. Die Sprachenfolge wird Englisch (1. Fremdsprache), Französisch oder Latein (2. Fremdsprache) und Spanisch (wahlweise als spät beginnende Fremdsprache) sein. „Unsere Schülerinnen und Schülern haben so die Chance, drei international weit verbreitete Sprachen zu lernen!“, freut sich Schulleiter Franz Haider. Auswirkungen hat diese Entscheidung auch auf den musischen Zweig: Hier wird Englisch erste verbindliche Fremdsprache, Latein ab der 6. Klasse zweite Fremdsprache sein. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, ab der 11. Klasse Spanisch zu wählen und gleichzeitig eine andere Fremdsprache abzulegen.
Ob Englisch, Latein, Französisch oder Spanisch – am Bonaventura-Gymnasium setzt man mit diesem Angebot den Leitsatz „Du kannst bei uns, du musst aber nicht…!“ fort. Schülerinnen und Schüler haben die Wahl, Fremdsprachen auf gymnasialem Niveau zu lernen, und bestimmen ihre Lerndauer mit.

Gerade dieses Jahr hat gezeigt, wie wichtig das digitale Lernen und die technischen Voraussetzungen hierfür sind. Das digitale Klassenzimmer wird mit der Corona-Pandemie nicht enden, sondern auch im Präsenzunterricht der Zukunft einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Aus diesem Grund werden ab September 2021 die SchülerInnen der neuen 5. Klassen mit Schul-iPads ausgestattet. Nicht nur schweres Bücher-Schleppen ist dank digital aufgespielter Schulbücher Geschichte. SchülerInnen können durch den klugen Einsatz digitaler Medien in vielerlei Hinsicht entlastet und unterstützt werden: Von Beginn an wird das digitale Lernen begleitet und eingeübt sowie Medienkompetenzen geschärft. Dass man SchülerInnen und Eltern in diesem Bereich nicht allein lassen darf, beweisen die positiven Erfahrungen und zustimmenden Rückmeldungen zum Bona-Medienkonzept aus den Phasen des Wechsel- und Distanzunterrichts. Jahr für Jahr sollen daher alle SchülerInnen ein iPad erhalten. In Dillingen unterstützt und forciert das Schulwerk der Diözese Augsburg seit Jahren konsequent eine moderne Schulausstattung. Von den zahlreichen Vorteilen profitieren in erster Linie die Schülerinnen und Schüler des St.-Bonaventura-Gymnasiums.

Charlotta Kuß, die stolz ihr neues Leih-iPad auf dem Foto in den Händen hält, kann den neuen 5.-Klässlern die Arbeit mit diesem Tablet nur empfehlen: „Mir gefällt am iPad besonders, dass es leicht zu bedienen ist. Zum Mitnehmen in die Schule ist es auch super!“

Paul Landgraf ist ebenfalls positiv angetan:“Mir gefällt am iPad, dass es besonders leicht zu bedienen ist. Es ist auch sehr schnell und wenn man zum ersten Mal ein Apple Gerät in der Hand hat, ist man total begeistert!“